Bahá’í
Gemeinde Taunusstein

Der Bahá’í-Glaube

 

 

Bahá’u’lláh lehrt,

 

Die Bahá’í betrachten

 

 

Alle Religionsstifter

ist eine eigenständige, weltweit verbreitete Religion. Seine Anhänger, die Bahá’í, bieten ein buntes Bild: die meisten Völker und Rassen und alle  sozialen Schichten sind in der Bahá’i-Weltgemeinde vertreten. Im Mittelpunkt der Bahá’í-Lehren stehen die Einheit Gottes, die Einheit der Religion, die Einheit der Menschheit.

dass es nur einen Gott gibt, der die ganze Welt erschaffen hat. Kein Geschöpf, auch nicht der Mensch, kann Gotte Wesen und Wege begreifen.

die Menschheit als organische Einheit, jeder Mensch ist als Geschöpf Gottes liebens- und achtenswert.  Die Bahá’í sehen die Einheit der  Menschheit als Einheit in der Vielfalt, in der jeder ein Recht auf Menschenwürde und die Pflicht hat, im Interesse aller sein Leben sinnvoll zu gestalten.

sind Boten Gottes, die den Menschen ihrer Zeit die göttliche Führung in dem jeweils notwendigen Maß übermitteln. Die Religionen bilden  eine Kette fortschreitender Offenbarung, die immer wieder neue Glieder bekommt.  Sie enthalten den gleichen Wahrheitskern, denn sie entspringen alle der gleichen göttlichen Quelle. Sie unterscheiden  sich nur in ihren ort- und zeitbedingten Geboten.